Für eine korrekte Messung muss der Penis vollständig eregiert sein.

Penislänge messen

Korrekt messen um korrekt zu vergleichen

Im Internet werden einige Methoden diskutiert, wie die Penislänge korrekt zu messen ist. Um vergleichbare Werte zu erzielen bedarf es aber einer einheitlichen Messmethode. Grundsätzlich unterscheiden wir zunächst die Messung der Penislänge in den beiden Stadien eregiert und nicht erigiert.

Messung der Länge des erigierten Penis

Für eine korrekte Messung muss der Penis vollständig erigiert sein. Um vergleichbare Werte zu haben - etwa wegen unterschiedlicher Penisformen oder unterschiedlicher Krümmungen - gilt die Konvention des Messens der kürzesten Verbindung vom Bauchansatz (Peniswurzel) bis zur Eichelspitze. Die Messung muss daher mit einem starren Objekt erfolgen, also in der Regel einem Zollstock. Die Messung mit einem flexiblen Maßband wäre hier zu ungenau und würde Verkrümmungen des Penis in das Messergebnis einfließen lassen.

Messung der Länge des unerigierten Penis

Die Messung des Penis im nicht erigierten Zustand gestaltet sich wegen stark schwankender Längen etwas komplizierter. Möchte man im Rahmen einer Methode zur Penisvergrößerung nur die Fortschritte ermitteln, so genügt es in der Regel zu identischen Tageszeiten, also etwa eine halbe Stunde nach dem Aufstehen die Messung vorzunehmen.

Möchte man vergleichbare Werte mit anderen Personen ermitteln, so müssen Durchschnittswerte aus mehreren Messungen erstellt werden. Die Penislänge sollte dabei in mehreren, unterschiedlichen Situationen gemessen werden - also etwa

  • direkt nach dem Aufstehen
  • nach der ersten Mahlzeit
  • nach einer Dusche
  • nach sportlicher Betätigung
  • abends vor derm Schlafengehen
  • ...

Aus diesen Messungen - und optimalerweise aus den Werten mehrerer Tage - ist anschließend ein Durchschnittswert zu bilden (addierte Werte geteilt durch die Anzahl der Werte). Diese Zahl gibt einen guten und vor allem vergleichbaren Wert für die Penislänge im schlaffen Zustand.