Sammlung von allgemeinen und medizinischen Begriffen rund um das Thema Penis und Penisverlängerung.

Das Glossar zum Thema Penis

Hier finden Sie eine stetig wachsende Sammlung von allgemeinen und medizinischen Begriffen rund um das Thema Penis und Penisverlängerung.

  • Beschneidung | In vielen Kulturen oder Religionen wird die Vorhaut des Penis - zumeist im Rahmen eines offiziellen Rituals - entfernt. Diesen Eingriff bezeichnet man als Beschneidung (med.: Zirkumzision).
  • Eichel | Als Eichel (Peniseichel, Eichel des Penis, lat. Glans penis) bezeichnet man allgemein die Verdickung am vorderen Teil des Penis beim Mann.
  • Erektion | Als Erektion bezeichnet man ganz allgemein den Prozess der Versteifung des männlichen Penis durch Füllung der Schwellkörper mit Blut.
  • Erotomanie | Erotomanie - auch Liebswahn - bezeichnet einen krankhaft übersteigerten Sexualtrieb oder Geschlechtstrieb.
  • Hoden | Die Hoden (Einzahl: der Hoden, auch: Testikel) sind das innere Geschlechtsorgan der meisten sich geschlechtlich fortpflanzenden Lebewesen.
  • Impotenz | Die Impotenz ist der umgangssprachlich geläufige Ausdruck für ständige oder länger anhaltende Erektionsstörungen (auch: Potenzstörungen) beim Mann. Der Ausdruck "erektile Dyfunktion" findet dagegen zumeist nur im medizinischen Bereich Anwendung.
  • Induratio Penis Plastica (IPP) | Die Induratio Penis plastica (kurz: IPP, auch: Peyronie-Krankheit) ist eine Erkrankung des Penis, bei welcher durch lokale Verhärtungen des Penisgewebes eine Verkrümmung oder Verziehung des männlichen Gliedes auftritt.
  • Jelq-Übungen | Unter den Begriff der sogenannten Jelq-Übungen (Verb: jelqen, jelgen) fallen Methoden zur Penisvergrößerung, welche auf bestimmten, vorgegebenen Massage- oder Gymnastikübungen des männlichen Gliedes basieren.
  • Kleiner Pimmel | Umgangssprachlich gebräuchliche Ausdrucksweise für einen zu kleinen Penis beim Mann. Der Ausdruck kleiner Pimmel wird dabei zumeist in degradierenden Anspracheformen gebraucht.
  • Natürliche Penisvergrößerung | Die natürliche Penisvergrößerung fasst die Methoden zusammen, welche auf nicht-operative Art und Weise eine Vergrößerung des männlichen Penis bewirken sollen.
  • Natürliche Penisverlängerung | Der Ausdruck natürliche Penisverlängerung fasst alle Methoden zusammen, welche auf nicht-operative Art und Weise eine Verlängerung oder Vergrößerung des männlichen Gliedes bewirken sollen.
  • Penis | Der Begriff Penis ist die medizinisch korrekte Bezeichnung für das männliche Geschlechtsorgan bei Tieren, zumeist aber Säugetieren und damit insbesondere beim Menschen.
  • Penis-Streckgurt | Penis-Streckgurte sind moderne Systeme zur Penisvergrößerung. Durch Einsatz eines flexiblen Gurtes wird eine ausgewogene Zugwirkung erreicht.
  • Penisaugmentation | Die Penisaugmentation ist der medizinische Fachbegriff für Methoden, die durch operative oder mechanische Eingriffe eine Vergrößerung des Penis bewirken sollen.
  • Penisbegradigung | Unter dem Begriff Penisbegradigung werden Methoden oder Hilfsmittel zusammengefasst, die dabei helfen sollen vorhandene Verkrümmungen des männlichen Gliedes auszugleichen.
  • Penisbruch | Als Penisbruch (auch: Penisfraktur, Penisruptur) bezeichnet man einen Einriß der Schwellkörper oder der sie umgebenden Membran im männlichen Glied.
  • Penispumpe | Die Penisstrecker der Bauart Penispumpe (auch: Vakuumpumpen, engl: penis pump) basieren auf dem Prinzip einer Dehnung des Penis durch Unterdruck.
  • Penisschaft | Der Penisschaft (Penis corpus) ist die Verbindung zwischen Peniswurzel und Peniseichel beim Penis von Säugetieren.
  • Penisstrecker | Die Geräte der Gruppe Penisstrecker (auch: Stretcher, Penisstretcher) sind nicht-operative Hilfsmittel zur Penisvergrößerung und Penisverlängerung. Sie basieren alle auf dem Prinzip einer Verlängerung durch Dehnung.
  • Penisverhärtung | Die Penisverhärtung ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für die Krankheit Induratio Penis Plastica, die durch Verhärtungen im Penisgewebe zu einer Verkrümmung des Gliedes führt.
  • Peniswurzel | Die Peniswurzel (med.: Radix penis) verbindet den Penisschaft und die abschließende Peniseichel mit dem Beckenbereich des Mannes - sie definiert also den Beginn des männlichen Gliedes am Körper.
  • Phallus | Als Phallus (auch: Phallus-Symbol) bezeichnet man heute die bildhafte Darstellung des erigierten männlichen Gliedes - beispielsweise als Skulptur oder Zeichnung. Der Phallus als Symbol steht dabei seit Jahrtausenden als Ausdruck für Stärke und Kraft.
  • Potenzmittel | Als Potenzmittel (auch: Erektionshilfen) bezeichnet man ganz allgemein Medikamente oder Stoffe gegen Erektionsstörungen und Impotenz oder zur Steigerung der Potenz.
  • Potenzstörung | Eine Potenzstörung (med.:erektile Dysfunktion ED, auch: Erektionsstörung) ist eine sexuelle Störung, bei der es einem Mann über einen längeren Zeitraum nicht gelingt eine für die Ausführung des Sexualaktes ausreichende Erektionsqualität zu erzielen.
  • Prostata | Die Prostata (auch: Vorsteherdrüse) ist bei den männlichen Säugetieren die primäre Geschlechtsdrüse. In ihr wird die Samenflüssigkeit produziert, welche sich im Zuge einer Ejakulation mit den Spermien aus den männlichen Hoden zum Sperma verbindet.
  • Schwellkörper | Der Begriff Schwellkörper bezeichnet ganz allgemein ein sich mit Blut füllendes Gefäßgeflecht - wie etwa die Schwellkörper innerhalb des männlichen Penis.
  • Stehvermögen | Stehvermögen ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für die Potenz des Mannes.
  • Vorhaut | Die Vorhaut (lat. Praeputium) bezeichnet beim Mann die die Eichel des Penis umgebende Haut. Diese kann im Zuge einer Erektion hinter die Eichel zurückgezogen werden.
  • Vorhautverengung | Die Vorhautverengung (med.: Phimose) ist eine zumeist schmerzhafte Verengung der Öffnung der Vorhaut am männlichen Penis. Durch die reduzierte Öffnung, kann sich die Vorhaut nicht mehr oder nur unter Schmerzen über die Peniseichel zurückziehen.